Referenzen:


Die Begegnung mit Suzana Pavic gehört für mich zu den beeindruckendsten Begebenheiten diesen Jahres. Nach Beenden einer aufreibenden zweijährigen Beziehung fühlte ich mich energie- wie kraftlos und leer. Wie ein Hamster im Hamsterrad war ich gerannt – immer die unterschwellige Ahnung im Gepäck, dass es kein Ziel, kein Ankommen, keine gemeinsame Zukunft gäbe, dass ich laufe um des Laufens willen. Ich hatte funktioniert, Automatismen abgespult, dem immer gleichen Muster folgend. Sobald es mir gelungen war, mich aus der unglücklichen Bindung zu lösen, tat sich ein gähnender Schlund voll unbeantworteter Fragen und emotionaler Leere auf. Zu diesem Zeitpunkt durfte ich Frau Pavic kennenlernen, die mich seither mit ihrer großen fachlichen Kompetenz, vor allem aber mit einem weit überdurchschnittlichen Maß an Empathie und schier unerschöpflicher Geduld und Verständnis in vielen Lebenslagen und –fragen sehr unterstützt hat. Auf ungewöhnliche Weise und mittels ihres immensen Einfühlungsvermögen spürt Suzana Pavic ihr Gegenüber und blickt auf den Grund der Seele ihrer Klienten. Sie memoriert Details, analysiert diese und stellt somit übergreifende Zusammenhänge her. Die Erklärung und Klärung vieler Fragen stellt sich durch ihr Verfahren scheinbar wie von selbst ein. Bei der gemeinsamen Arbeit achtet und wahrt Frau Pavic stets die persönlichen Grenzen, geht ebenso engagiert wie behutsam vor. In wenigen Monaten ist Suzana Pavic mir zu einer großen Stütze, einem Ruhepol und Anker geworden. Für ihre Hilfe, ihr Feedback und ihre kontinuierliche mentale und emotionale Präsenz bin ich ihr von Herzen und aufrichtig dankbar.
Verena

________

Ich bin seit 12 Jahren mit meiner Frau verheiratet. Sie hat als Kind Missbrauchserfahrungen gemacht, und auch sonst war es schwierig. Die Ärzte attestieren ihr eine Borderline-Persönlichkeitsstörung. Sie macht Therapie, seit Jahren, teilweise auch mit Pausen. Sie arbeitet an sich, aber es ist auch für sie nicht einfach, obwohl sie sehr reflektiert ist. Unsere Beziehung ist schwer belastet durch unsere Konflikte und es geht oft darum, ob oder dass wir uns trennen. Ich war zwischenzeitlich richtig hoffnungslos, weil mir schien, ich könnte ohnehin nichts "richtig" machen.
Auf Frau Pavic bin ich dadurch aufmerksam geworden, dass sich meine Frau ihr Buch gekauft hat "Am Ende bleibt der Schmerz und die Frage Warum - Dynamik in einer Borderline Beziehung". Ich habe es auch gelesen. Das Buch hat mir zwar in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet, in mir aber das Bedürfnis geweckt, noch mehr verstehen zu wollen. So kam es dazu, dass wir den ersten Telefontermin vereinbart haben. Frau Pavic ist mir offen entgegen getreten in diesem und den vielen folgenden Telefonaten.
Es ist ihr in den zurückliegenden Monaten gelungen, dass ich auch meine Anteile in dieser Beziehung sehen kann. Ich habe Denkanstöße bekommen, auf die ich nie gekommen wäre, und ich habe gelernt, den Blick wieder auf mich zu richten. Ich habe in all den Jahren mich selbst ganz vergessen, und sie hat mir den Weg zu mir selbst wieder aufgezeigt. Frau Pavic war immer interessiert, sie hat auch Details nicht außer Acht gelassen, sich mit den scheinbaren Nebensächlichkeiten befasst, und mir eine umfassende Beratung zuteil werden lassen. Sie hat mich immer ernst genommen.
Auf der anderen Seite hat sie mir die Augen weiter geöffnet für meine Frau und Verständnis geweckt, so dass es mir gelungen ist, das das Verhalten meiner Frau in kritischen Momenten nicht so auf mich zu beziehen.
Das hat Kräfte in mir freigesetzt, die sonst in den Konflikten gebunden waren. Meine Einstellungsänderung scheint eine Ursache dafür zu setzen, dass wir nicht mehr so viele und nicht mehr so an die Existenz gehende Konflikte haben. Mir geht es sehr viel besser, ich bin nicht mehr so zerschlagen, ich habe mehr Kraft. Vor allem aber habe ich Grund zur Hoffnung, diese Ehe am Leben erhalten zu können, das wichtigste überhaupt, denn ich liebe meine Frau.

Danke Frau Pavic für Ihre kompetente und einfühlsame Beratung.
Dirk K.
________

Ich möchte mich auf diesem öffentlichen Weg bei Frau Pavic von Herzen bedanken. Ich selbst leide an der Borderline Störung und führe seit 1,5 Jahren eine Beziehung. Es ist nicht immer einfach und mein Freund litt sehr stark unter meinem Verhalten, so dass wir uns mehrmals getrennt haben.
Als mir mein Freund erzählte, dass er sich Hilfe geholt hat und sich beraten lies, habe ich erstmal große Angst bekommen, dass ihm geraten wird mich zu verlassen. Mein Freund hat sich an Frau Pavic gewendet. Sie konnte ihm mein Verhalten genau erklären, so wie ich es selbst nicht konnte. Es ging ihm dadurch besser und entgegen meiner Befürchtung, war ihr Lösungsvorschlag nicht mich zu verlassen, sondern mein Verhalten besser verstehen zu können, sich selbst zu verstehen und die Entscheidungen selbst zu treffen. Daraufhin habe ich mich auch an Frau Pavic gewendet und war positiv überrascht, wieviel Verständnis und Mitgefühl sie mit entgegen brachte.
Ich war erleichtert, dass sie mich verstehen konnte und auch mir sehr einfühlsam erklären konnte, wie mein   Verhalten aus verschiedenen Perspektiven wahrgenommen werden kann. Es ist zeitweise immer noch schwierig in der Beziehung, aber wir haben nun Hoffnung, dass wir es zusammen meistern können. Wir versuchen eine gemeinsame Kommunikationsebene zu erschaffen, so wie uns Frau Pavic geraten hat und es gelingt uns immer besser.
Die Gespräche mit Frau Pavic helfen uns einander zu verstehen und diese Ebene zu finden.
Sie bringt uns beiden viel Verständnis entgegen und hat jederzeit ein offenes Ohr für uns. Wir sind sehr dankbar Frau Pavic gefunden zu haben.

Lea Ziegler
________

Frau Pavic versteht es auf außergewöhnliche Weise ihr Wissen individuell einzusetzen.Ich begegnete ihr in einer der schwersten Lebenskrise und kann nun auf erreichte Ziele zurückblicken welche ich nie für möglich gehalten hätte. Ihr herangehen ist geprägt von Individualität und Verstehen, da ist kein Fragenkatalog oder schematischer Masterplan.Nie spürte ich Druck durch Zielvereinbarungen oder dergleichen. Ganz spielerisch hat es sich ergeben, dass ich einfach in mir ruhen kann.
Rob Tyss
_____________

Ich lebe seit vielen Jahren mit einem Menschen mit BPS zusammen. Aufgrund eines schweren Schicksalschlages und einer körperlichen Erkrankung meines Mannes vor ein paar Jahren, merkte ich, dass ich die Schwierigkeiten, die so eine Beziehung mit sich bringt, gepaart mit den dazu gekommenen Problemen, für mich nicht mehr alleine bewältigen konnte.
Auf meiner Suche nach adäquater Unterstützung lernte ich Frau Pavic kennen. Sie hat wie kaum ein anderer die Gabe, anderen Menschen die Mechanismen der Borderlinestörung verständlich und anschaulich zu erklären und bringt dabei sehr viel Geduld und Verständnis für ihr Gegenüber mit. Ihre Erklärungen waren mir eine sehr große Hilfe, das Verhalten meines Mannes besser zu verstehen und letztendlich auch meinen eigenen Mechanismen in dieser Beziehung auf die Schliche zu kommen.
Ich schätze sie sehr als Mensch und geduldiger und positiv denkender Gesprächspartner und bin sehr froh, sie kennen gelernt zu haben.
Sabine J.
_____________

Ich lernte Frau Pavic vor vier Jahren über eine Freundin kennen.
Ich weiß nicht recht wie es dazu kam, aber ich begann ihr sehr viel über mich zu erzählen. Die offene und freundliche Art von Frau Pavic, machte es mir leicht mich zu öffnen und von meinen Problemen zu erzählen, ohne dass ich mich dafür schämte oder mich schuldig fühlte.
Ab diesem Zeitpunkt veränderte sich etwas in mir. Es klingt übertrieben, aber so war es. Ich hinterfragte und reflektierte zwar sehr viel über mich, was gut sei, sagte mir Frau Pavic, doch trieb mich auch genau das tiefer in meine Schuldgefühle hinein. Sie zeigte mir auf was, z.B. in Konfliktsituationen, aus der Sicht des anderen passiert und warum er so reagiert und ich auf diese Weise. Es ging nicht um Schuldzuweisungen oder Verurteilungen, vielmehr um eine nüchterne Analyse, die alle Gefühle berücksichtigte. Sicherlich werden viele denken, dass sich das widerspricht. Dem ist nicht so. Es ist möglich, ja notwendig Gefühle nüchtern zu betrachten. Das bedeutet nicht, dass man sie nicht ernst nimmt. Es bedeutet, dass man sie gezielt hinterfragen kann und dann in der Lage ist den Blickwinkel zu wechseln. Das kann sehr heilsam oder zu mindestens erleichternd sein.
All das lernte ich von Frau Pavic. Ich bin nach wie vor im Gespräch mit ihr und jedes Mal geht es mir besser und ich fühle mich befreiter, denn die Beziehungen zu anderen Menschen setzen mich immer noch sehr unter Druck. Allerdings ist das nichts im Vergleich zu vor vier Jahren. Es geht mir sehr viel besser und ich fühle mich lebensfähig.
Ich danke Ihnen Frau Pavic,
Mia Behrens
_____________

Hallo liebe Suzi
Vielen Dank für die Aufklärung. Ich dachte ich kann nicht mehr. Es ging vom Traum zum Alptraum.
Was am Anfang zu schön war, um wahr zu sein, war es am Ende nicht mehr..Deine Aufklärung hat mich aus diesem Abgrund rausgeholt. Niemand kann vorbereitet sein auf das was emotional in einer Borderline Beziehung passieren kann.
Viele Grüße
Kai Zimmermann
_____________

Wie gut,dass es diese Form von Beratung gibt.Mir haben die kompetenten Beratungsgespräche mit Frau Pavic sehr geholfen.Dank dieser Gespräche war es mir möglich, Verhaltensweisen meines damaligen Partners besser zu verstehen, um so dann Abschied nehmen zu können.Da es mit ihm nicht  möglich war auch nur annähernd unsere Geschichte aufzuarbeiten,saß ich kreuzunglücklich mit 1000 Fragen im Hirn ziemlich verzweifelt, mutterseelenallein und hilflos da.In dieser Phase war es für mich sehr hilfreich die empathische und fachlich kompetente Beratung von Frau Pavic in Anspruch zu nehmen. Ich fand es für mich auch gut,dass ich das von zu Hause machen konnte,da ich besonders kurz nach der Trennung derartig am Boden zerstört war,dass ich das Haus nicht verlassen konnte.Frau Pavic war grossartig darin mir verschiedene borderline typische Verhaltensweisen so zu erklären, dass ich endlich verstehen konnte,was in der Beziehung gelaufen ist.Dies machte es mir möglich mich so allmählich zu lösen und mich wieder auf mich zu besinnen.Auch darin war Frau Pavic große klasse-den Schmerz zu verstehen und mich wieder so weit aufzubauen,dass ich mich wieder mir zuwenden konnte und nicht mehr in meinem Hamsterrad und Gedankenkarussell verharren mußte.Liebe Frau Pavic an dieser Stelle nochmal ein herzliches Danke schön-ohne ihre Hilfe wäre ich jetzt noch  lange nicht so weit.Natürlich gibt es immer noch traurige Momente und auch das Gedankenkarussell kehrt immer mal wieder- aber auch da haben Sie mich immer wieder binnen kürzester Zeit auf den Teppich geholt.
Vielen Dank!
Anita H.
_____________

Ich habe schon einige Erfahrungen mit Psychotherapeuten gemacht. Einige haben mich nicht verstanden, mich nicht ausreden lassen und konnten mir nichtmal ansatzweise helfen.
Dann habe ich Suzana Pavic kennen gelernt.Ich war zu der Zeit grade mitten in einer Trennungsphase. Mein Ex-Freund hat BL und ich wusste weder wie ich mit der Situation umgehen soll, noch wie ich mich selbst aushalten soll. Gefunden habe ich Frau Pavic über ein Forum im Internet und die Beratung verlief komplett über Telefon und Mailverkehr.
Sie ist auf mich eingegangen, hat genau verstanden wo meine Probleme liegen und mir so geholfen, dass ich meine Probleme selbst erkenne und sie so beseitigen kann.
Schon das erste Telefonat hat in mir einen Schalter umgelegt und mir den Anstoß gegeben mich nicht in Selbstmitleid zu verlieren. Ein Telefonat hat schonmal mehrere Stunden gedauert. Danach ging es mir sofort besser, konnte wieder klar denken und weiter am Trennungsschmerz arbeiten.
Egal wo ich nicht mehr weiter wusste, Frau Pavic hatte immer sofort eine Lösung. Sie konnte mir genau erlären wie BL funktioniert, was auf mich zukommen kann und wie ich damit umgehen soll. Sie hat mir geholfen BL zu verstehen, zu akzeptieren und damit umzugehen. Ich habe alles verstanden und deshalb fällt es mir heute noch leicht in vielen Situation einfach die richtige Entscheidung zu treffen. Nämlich die Entscheidung, die ich auch wirklich treffen will. So hat sie mir geholfen immer mehr mich selbst zu finden und zu erkennen was ich will, was ich brauche und wie ich glücklich werde. Ohne Hass oder Wut auf meinen Ex-Freund. Ich weiß nicht wo ich wäre, hätte ich sie nicht kennen gelernt.
Frau Pavic war immer sehr professionell und hat mir auch einige Dinge hundert Mal erklärt, bis ich alles verstanden habe. Bis ich mich verstanden habe. Eine bessere Beratung kann ich mir nicht vorstellen, deshalb wäre die erste Anlaufstelle für
mich immer Frau Pavic.
Robin W.
_____________

Als ich das erste Mal Kontakt zu Suzana Pavic aufgenommen habe, war ich am Boden zerstört. Ich kam aus einer Beziehung, die einer Achterbahnfahrt glich. Der Trennungsschmerz saß tief in mir als ich von heute auf morgen durch einen anderen ersetzt wurde. Ich wusste nicht mehr vor und zurück. Nicht nur mein Privatleben war davon erfasst, sondern auch mein Berufsleben. Meine Ex- Partnerin und ihr neuer Partner arbeiteten auch noch im selben Unternehmen. Ich bin sehr erfolgreich und habe mir über die Jahre diesen Erfolg in der Führungsebene aufgebaut. Ich war kurz davor alles hinzuschmeißen. Der Leidensdruck war so groß, dass ich mir das erste Mal in meinem Leben psychologische Hilfe nahm. Aus  heutiger Sicht bin ich so dankbar, dass ich zur richtigen Zeit diese Hilfe angenommen habe. Ich habe in der Beratung so viele Antworten auf meine Fragen bekommen. Ich habe gelernt wo diese Gefühle in mir herkommen und warum ich so eine Beziehung angezogen habe. Ich habe mich selbst neu entdeckt und meine positiven Anteile und Potenziale in mir erkannt - und vor allem habe ich gelernt was es heißt sich selbst zu lieben und wie wichtig es für ein glückliches Leben ist. Und heute bin ich dankbar für diese Erfahrung, denn dadurch konnte ich mich weiterentwickeln und gehe nun viel bewusster durchs Leben. Auch meinen Job habe ich behalten und baue meinen Erfolg weiter aus. Danke Frau Pavic für ihre Geduld, das Verständnis und die einfühlsame Art in der Beratung. Mit ihrer Hilfe konnte ich meinem Leben wieder eine positive Richtung geben.
Alles Liebe,
Markus
_____________

Ich kann Frau Pavic wärmstens empfehlen. Sie hat ein feines Gespür für sein Gegenüber und widmet sich einem mit viel Achtsamkeit und Mitgefühl. Man spürt deutlich, dass ihr die gemeinsame Arbeit eine Herzensangelegenheit ist.
Durch ihre unheimlich ruhige, persönliche und verständnisvolle Art, hat Frau Pavic  mir bereits im Kennenlerngespräch das Gefühl gegeben, mich zu verstehen und mir helfen zu wollen.
Während unserer gemeinsamen Arbeit stand nicht die Methode, sondern ich als Mensch im Zentrum. Ich habe mich angenommen und verstanden gefühlt.
In nur wenigen Monaten habe ich dank ihrer Unterstützung erstaunliche Erkenntnisse gewonnen und möchte mich auf diesem Wege nochmal herzlich bedanken.

Marion K. aus Solingen
_________


Alle Rollen die wir leben, gehören zum konditioniertem Bewusstsein das den menschlichen Geist prägt.
Das was beim Aufmerksamsein zum Vorschein kommt ist das Unkonditionierte, das was Du jenseits von Namen und Form Deinem Wesen nach bist...
Dann handelst Du nicht länger wie nach einem Drehbuch, dann wirst Du Wirklich! Wenn diese Dimension sich in Dir öffnet, eröffnet sie sich Dir auch in dem anderen Menschen...
Natürlich gibt es letzendlich niemand anderen...Du begegnest immer nur Dir selbst

Eckhart Tolle